100 años de historia

100jähriges Bestehen

pictogramme 2 étude de cas Alcatel-Lucent Enterprise (ALE)

3.000 Mitarbeiter/innen

pictogramme 3 étude de cas Alcatel-Lucent Enterprise (ALE)

40 Mio. Nutzer mit Festnetzanschlüssen

Zusammenfassung

Alcatel-Lucent Enterprise (ALE) ist ein Ableger der ehemaligen Alcatel-Lucent-Gruppe. 2014 wurde der Unternehmensbereich Alcatel-Lucent Enterprise aus der Gruppe ausgegliedert, um die digitale Transformation zu bewältigen, ein wichtiger Akteur im Bereich der Cloud-Telekommunikation zu werden und um seinen Kunden den Übergang zu Online-Diensten zu ermöglichen. Dazu nutzte ALE die Cloud Lösungen von OVHcloud. Seitdem arbeitet das Unternehmen weiterhin mit einem umfangreichen Netzwerk von Anbietern und Geschäftspartnern (wie Orange Business Services, Telefonica oder Dimension Data) auf der ganzen Welt zusammen. ALE richtet sich mit seinem Angebot an Kommunikationsdiensten, Lösungen für den Netzausbau und den Dialog mit den Netzwerken sowohl an kleine als auch an sehr große Unternehmen. ALE unterstützt seine Anbieter und Partner ebenfalls bei deren digitaler Transformation. Im hundertsten Jahr seines Bestehens zählt ALE 3.000 Mitarbeiter. Jeden Tag arbeiten diese daran, ihre 900.000 treuen Kunden mit mehr als 40 Millionen Festnetzanschlüssen auf der ganzen Welt zu unterstützen.

Die Herausforderung

Menschen, Maschinen und Prozesse miteinander verbinden

Das Ziel von ALE ist es, die Kapazitäten seiner 40 Millionen Nutzer optimal auszubauen, indem es moderne multimediale Kommunikationsdienste ohne geographische Grenzen anbietet und sie Menschen innerhalb und außerhalb des Unternehmens zur Verfügung stellt. Gemäß dem Motto der Gruppe, „Where Everything Connects“, verbindet die Rainbow-Lösung Menschen, Dienste und verbundene Geräte auf möglichst transparente Weise.

„Wir möchten aus Rainbow einen Ort machen, an dem sich alles miteinander verbinden lässt, sodass bei den Geschäftsabläufen Zeit eingespart werden kann: Das einzige, was man sich nicht erlauben kann, ist, Zeit zu verlieren!“

Benjamin Zores, Leiter von Cloud-Infrastruktur und - Betrieb

Um diese umfassende Kommunikationslösung zu entwickeln, musste ALE eine Brücke zwischen allen Marken bestehender Systeme von SIP-Telefonanlagen (einschließlich der Marken von Wettbewerbern), dem alten PSTN (Public Switched Telephone Network), den Mobiltelefonen und allen angeschlossenen, kompatiblen WebRTC (Web Real-Time Communication)-Geräten herstellen.

Die offene Plattform sollte ihren Benutzern durch eine Vielzahl von APIs und SDKs (Software Development Kits) ebenfalls Möglichkeiten zur Kontrolle und Unterstützung zur Verfügung stellen, damit die Kunden die Lösung in vollem Umfang nutzen und ihre eigenen Dienste mit erhöhtem Mehrwert schaffen können. Sie sollte auch Systeme mit künstlicher Intelligenz zur Verfügung stellen, die eine breite Palette professioneller Anforderungen erfüllen und den Benutzern die Möglichkeit geben, ihre eigenen Systeme aufzubauen.

Schließlich sollte Rainbow ein Dienst sein, der Sicherheit, Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit sowohl für Benutzer- als auch für Unternehmensdaten weltweit garantiert. Dabei musste allen geltenden lokalen Vorschriften entsprochen werden.

Die Lösung

Eine hyperskalierbare Hybrid Cloud mit globaler Präsenz und optimaler Sicherheit

Um eine skalierbare Kommunikationsplattform bereitzustellen, hat sich ALE für einen hybriden Cloud-Computing-Ansatz entschieden. Er kann sowohl als UCaaS (Unified Communications as a Service) als auch als CPaaS (Communications Platform as a Service) verwendet werden, sodass Dritte ihre eigenen Anwendungen über Rainbow erstellen und weiterverkaufen können.

Heute nutzt das Unternehmen die gesamte Palette der OVHcloud Lösungen, die von Bare-Metal-Servern bis hin zu virtuellen Maschinen reicht. Rainbow nutzt fast alle OVHcloud Rechenzentren, um seinen internationalen Kunden höchste Verfügbarkeit, Resilienz und Datenschutz zu bieten.

Diese Lösung wird von mehr als 200 dedizierten Servern (aus den Reihen Infrastructure und Premium HG) und virtuellen Servern (aus der Hosted Private Cloud SDDC Reihe) in unseren Rechenzentren in Roubaix, Gravelines, Straßburg (Frankreich), Frankfurt, London (Vereinigtes Königreich), Beauharnois (Kanada), Sydney (Australien) und Singapur betrieben. Alle Server sind über das private Netzwerk vRack miteinander verbunden. Rainbow profitiert auch von den HDS-Zulassungen und Infrastrukturen von OVHcloud, die es seinen Kunden im Gesundheitswesen ermöglichen, ihre vertraulichen Daten zu hosten.

Erweiterte GeoDNS-Nutzungsmechanismen optimieren die Leistung für die Nutzer, indem sie diese zu den OVHcloud Servern in ihrer Nähe umleiten. Aus Anwendungssicht profitiert jede geografische Region vom gesamten Netzwerk an Rechenzentren von OVHcloud und bietet vollständige Redundanz und Lastausgleich, um mögliche Probleme zu schnell zu beheben.

schéma 1 étude de cas Alcatel-Lucent Enterprise (ALE)

Die interne Architektur von Rainbow ist über OVHcloud Connect direkt mit der Infrastruktur von OVHcloud verbunden. Dies garantiert die Unabhängigkeit jeder geographischen Region (siehe Schaubild oben) in Bezug auf Datenspeicherung und Serviceverarbeitung. So können europäische Kunden sicher sein, dass ihre Daten in Europa bleiben. Die Kommunikation und Verbindung zwischen verschiedenen Regionen wird auch durch die sicheren, leistungsstarken internen Verbindungen des vRacks gewährleistet.

schéma 2 étude de cas Alcatel-Lucent Enterprise (ALE)

Die folgenden Lösungen wurden für eine Entwicklung auf internationaler Ebene vorgesehen:

  • Public Cloud Object Storage
  • Dedicated Server (Infrastructure, HG und Storage)
  • Hosted Private Cloud SDDC
  • HA-NAS
  • vRack

Die Infrastruktur von Rainbow maximiert die Nutzung von dedizierten OVHcloud Servern, wenn eine hohe Verarbeitungsleistung (für CPU, RAM, Netzwerk- oder Festplatten-E/A) erforderlich ist. Sie profitiert auch vom OVHcloud SDDC-Cluster für weniger ressourcenintensive Anwendungen, temporäre Anforderungen oder wenn ein Kunde die Infrastruktur schnell um zusätzliche Verarbeitungsknoten erweitern muss.

Die Infrastruktur wurde für maximale Verfügbarkeit konzipiert – sie ist frei von SPoFs (Single Points of Failure), horizontal skalierbar und wird in jeder Region gleich bereitgestellt. Dieser Grad an Verfügbarkeit ist nur möglich, weil alle Komponenten über das vRack miteinander verbunden sind.

Und mit den Zertifizierungen der Hosted Private Cloud von OVHcloud steht für Rainbow auch ein Rechenzentrum zur Verfügung, über das sensible Gesundheitsdaten gehostet werden können. Es wird durch die Verbindung dedizierter HDS-Infrastrukturen abgeschirmt, wobei die Sicherheitsprinzipien für die Isolierung von Daten ähnlich denen sind, die für die Einhegung geografischer Regionen verwendet werden.

„Den besten Dienst kann man nur dann haben, wenn er von einer stabilen Cloud-Infrastruktur gestützt wird. An diesem Punkt kommt OVHcloud ins Spiel. Wir kümmern uns um die Vertraulichkeit der Nutzerdaten und um eine umfassende Nutzererfahrung. OVHcloud ist der erste europäische Anbieter im Bereich Cloud-Computing und dabei wahrscheinlich einer der weltweit wichtigsten nicht-amerikanischen Anbieter.“

Benjamin Zores, Leiter von Cloud-Infrastruktur und - Betrieb

Das Ergebnis

Rainbow ist seit Juli 2017 auf dem Markt und zeichnet sich durch eine globale und leistungsstarke Infrastruktur aus. Diese ermöglicht es, gleichzeitig die Kosten zu kontrollieren sowie die Nachhaltigkeit der Dienste zu garantieren.

2018 konnten für Rainbow die folgenden Ergebnisse erfasst werden:

  • mehr als 1 Mio. Nutzer;
  • mehr als 1.000 externe Unternehmen, die auf dem Rainbow Hub registriert sind, um ihre eigenen Dienste aufzubauen;
  • jährlich 140 Mrd. verarbeitete Nachrichten;
  • durchschnittlich 200 Mio. API-Aufrufe im Monat;
  • 60 Mio. kumulative Minuten (116 Jahre) Audio- und Videokommunikation;
  • eine weltweit maximale Antwortzeit von 200 ms bei API-Aufrufen;
  • 99,5% garantierte Verfügbarkeit der Anwendungen.

Rainbow wird seit seiner Markteinführung für immer mehr Verwendungsszenarien interessant.

Eine große asiatische Hotelkette nutzt es, um von Festnetztelefonen auf mobile Anwendungen umzusteigen. Sie kann die Reise der Kunden vor, während und nach ihrem Aufenthalt so viel schneller und effizienter verwalten.

Ein indonesisches Unternehmen, das via Smartphone eine Bezahl- und Banking-App anbietet, konnte in dieser Software auf Rainbow basierende Echtzeit-Kommunikationsdienste implementieren. So können Nutzer über Sprach- und Videonachrichten sowie Instant Messaging bezüglich ihrer Transaktionen miteinander kommunizieren.

In Europa nutzt ein Online-Finanzdienstleister Rainbow ebenfalls für das Teilen von Dokumenten und für die Kommunikation (Audios und Videos) zwischen Kunden und Beratern.

„ALE weiß, dass es auf die schnelle und kompetente Hilfe der Technical Account Manager von OVHcloud zählen kann, wenn Unterstützung für die Infrastruktur benötigt wird. Dies ist nur möglich, da OVHcloud im Gegensatz zu anderen Anbietern der Branche die gesamte Kontrolle über seine Wertschöpfungskette behält: von der Konzeption der Rechenzentren bis hin zur Lieferung der Server.“

Benjamin Zores, Leiter von Cloud-Infrastruktur und - Betrieb

Wir erwarten, dass sich die Zusammenarbeit zwischen OVHcloud und ALE noch weiter intensiviert. Vor allem weil bereits gemunkelt wird, dass neue Projekte in den Startlöchern stehen. Wir sind gespannt!