Domainname übertragen

Ihren Domainnamen zu OVHcloud übertragen

Ihr Domainname ist derzeit bei einem anderen Registrar registriert?

Sie können Ihren Domainnamen mit unserem vereinfachten Verfahren zu OVHcloud übertragen. Profitieren Sie von zahlreichen angebotenen Dienstleistungen, darunter: ein Hosting-Bereich mit 10 MB, ein E-Mail-Account mit 5 GB und die der Verwaltung Ihrer Weiterleitungen im Internet.

Inklusiv-Dienstleistungen Ihres Domainnamens

Icons/concept/dnsAnycast Created with Sketch.

Vereinfachte DNS-Verwaltung

Konfigurieren Sie die DNS-Zone Ihrer Domains und Subdomains. Richten Sie sie dann auf den Server Ihrer Website und Ihrer E-Mail-Adresse aus.

Icons/concept/padlock/transitPadlock Created with Sketch.

Schutz gegen missbräuchlichen Transfer

Schützen Sie Ihre Domain mit dem Authentifizierungscode gegen Versuche von missbräuchlichem Transfer.

Icons/concept/Shield Created with Sketch.

Schutz gegen Cache Poisoning

Unser DNSSEC-Dienst schützt Ihren Domainnamen vor der Umleitung von Traffic, auch Cache Poisoning genannt.

Icons/concept/Gear/Gear Arrow Created with Sketch.

Verwaltung der Weiterleitungen im Internet

Wählen Sie als Ziel für die Weiterleitung Ihrer Domains und Subdomains einen Server von OVHcloud oder eines Drittanbieters.

E-Mail-Account mit 5 GB

Speichern Sie Ihre Nachrichten mit einer professionell erstellten E-Mail-Adresse und 5 GB Postfachgröße.

Icons/concept/Hands/Hand World Created with Sketch.

Webhosting Start 10M

Hosten Sie Ihre kleine statische Website auf einem Webhosting mit 10 MB.

Wählen Sie den besten Domainnamen für Ihre Website

Finden unter über 800 verfügbaren Endungen den Domainnamen, der zu Ihnen passt.

Die Schritte beim Übertragen eines Domainnamens

Umzug einer Domain

Vergewissern Sie sich vor Beginn des Domaintransfers, dass sich Ihr Domainname nicht in der Phase de Rücknahme oder der Löschung befindet. Der Domainname muss aktiv sein und darf erst in mehr als 60 Tagen ablaufen. Außerdem muss er bereits vor über 60 Tagen erstellt worden sein.

 

Die Anfrage zum Übertragen eines Domainnamens:

  • Entsperren Sie Ihren Domainnamen und rufen Sie den Transfercode ab.
  • Beantragen Sie den Transfer.
  • Antworten Sie auf die Bestätigungs-E-Mails.
  • Innerhalb von höchstens fünf Tagen erhält das vorherige Register die Anfrage zur Domainübertragung und nimmt sie an.
  • Nach höchstens fünf Tagen ist Ihre Domainübertragung vollzogen.

FAQ

Was ist ein Domainname?

Wie eine Wohnung oder ein Geschäft braucht eine Website eine Adresse. So kann sie über die URL in der Suchleiste oder mit einer Suchmaschine gefunden werden. Ein Domainname stellt eine Webadresse dar. Diese wird dem Server zugewiesen, auf dem die Website gehostet wird. So kann sie nicht nur über die IP-Adresse zugeordnet werden. In Deutschland ist Denic die Regulierungsbehörde für die Verwaltung der höchsten Ebene der Namensauflösung (Top-Level-Domain, TLD). Weltweit ist die ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) für die Verwaltung von Domainnamen und IP-Adressen zuständig.

Um einen Domainnamen zu reservieren, muss man sich an eine Registrierungsstelle wenden, auch Register oder Registrar genannt. Als Registrar und Hosting-Anbieter ermöglicht es Ihnen OVHcloud, einen Domainnamen zu reservieren und Ihrem Webhosting hinzuzufügen, wo es sich auch befindet. Zusätzlich zu den grundlegenden Dienstleistungen profitieren Sie von einem kostenlosen SSL-Zertifikat. So kann Ihre Website mit HTTPS aufgerufen werden.

Mehrere Hundert Domainendungen stehen zur Verfügung und decken alle Anforderungen ab.

Warum sollten Sie Ihren Domainnamen zu OVHcloud transferieren?

Der Transfer Ihres Domainnamens zu OVHcloud verursacht keine zusätzlichen Kosten. Sie zahlen nur die Verlängerung für ein weiteres Jahr. Es bringt viele Vorteile, Ihren Domainnamen bei uns zu registrierten: ein Hosting mit 10 MB, ein E-Mail-Account mit 5 GB, vereinfachte DNS-Verwaltung und vieles mehr.

Wie lange dauert der Transfer eines Domainnamens?

Im Durchschnitt dauert der Transfer fünf Tage. Je nach dem, wie schnell die Registrierstellen reagieren, kann die Dauer bis zu zehn Tage betragen.

Was ist ein Transfercode?

Der Transfercode, auch Autorisierungscode oder „Auth-Code“ genannt, wird vom Registrar generiert. Mit ihm wird bestätigt, dass Sie der Inhaber des Domainnamens sind, den Sie transferieren möchten. Diesen Code erhalten Sie vom aktuellen Anbieter Ihres Domainnamens entweder auf direkte Anfrage, oder über Ihr Kundencenter.

Wie transferiere ich meinen Domainnamen zu OVHcloud?

Benötigen Sie Hilfe beim Transfer Ihres Domainnamens zu OVHcloud? In unserer detaillierten Anleitung finden Sie jeden Schritt beschrieben:

https://docs.ovh.com/de/domains/transfer-einer-generischen-domain/

Warum sollte ich einen Domainnamen kaufen?

Die Reservierung eines Domainnamens ist ein wichtiger Schritt bei der Erstellung Ihrer Website. Damit Ihre Besucher Ihre Webseite finden, mit einem direkten Aufruf im Browser oder über eine Suchmaschine, muss Ihre Website eine abrufbare Internetadresse haben. Effizient sind einfache und prägnante Adressen. Sie können beliebig viele Domainnamen reservieren und sie einfach über DNS- Weiterleitungen (Domain Name System) mit Ihrem Webhosting verbinden .

Wie kann ich einen Domainnamen registrieren?

Um einen Domainnamen zu registrieren, überprüfen Sie bitte zunächst, dass er nicht bereits registriert ist. Rufen Sie unser Tool für die Reservierung von Domainnamen auf und geben Sie dann den gewünschten Namen und Endung ein. Ist der Domainname verfügbar, so können Sie ihn bestellen und unter Ihrem Namen oder dem Namen Ihres Unternehmens registrieren. Wir kümmern uns dann um die Verwaltung des Domainnamens.

Wie verlängere ich meinen Domainnamen?

Wir haben eine Anleitung zur Verlängerung des Domainnamens und des Webhostings erstellt. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Dienste manuell verlängern oder die automatische Verlängerung aktivieren können:

https://docs.ovh.com/de/billing/anleitung_zur_nutzung_der_automatischen_verlangerung_bei_ovh/

Wie kann ich feststellen, ob ein Domainname reserviert ist?

Auf den ersten Blick kann ein Domainname, der nicht auf eine Website umleitet, frei erscheinen. Er kann jedoch trotzdem reserviert sein. Überprüfen Sie die Verfügbarkeit in unserem Whois. Ist ein Domainname nicht verfügbar, stehen Ihnen mehrere Hundert weitere Endungen zur Auswahl.

Möglicher Status eines Domainnamens:

  • Domainname steht zur Registrierung zu Verfügung: Sie können ihn reservieren.
  • Domainname steht nicht zur Registrierung zu Verfügung: Er ist bereits registriert und somit reserviert.
  • Domainname kann transferiert werden: Sie können ihn von Ihrer aktuellen Registrierungsstelle zu OVHcloud transferieren.

Bei der Wahl Ihres Domainnamens empfehlen wir, dessen Verfügbarkeit beim Patentamt zu überprüfen, und ob er dort als Marke registriert ist. Ist dies der Fall, so können Sie ihn nicht legal verwenden. Wenn Sie Ihre Marke registrieren lassen, können Sie auch Ihren Namen als Domainnamen schützen.

Wie finde ich den Inhaber eines Domainnamens?

Angaben zum Inhaber eines Domainnamens finden Sie im Whois. Für diese Suche steht Ihnen unser Tool zur Verfügung: https://www.ovh.de/support/werkzeuge/check_whois.pl.

Unter anderem finden Sie hier den Namen des Registranten (Inhaber des Domainnamens) und des Registrars (Registrierungsstelle, die die Reservierung registriert hat), die verschiedenen Kontakte dieser Domain sowie weitere Angaben wie den aktuelle Status des Domainnamens und das Ablaufdatum.

Kann ich einen Domainnamen zu OVHcloud transferieren?

Ja, Sie können jederzeit einen Domainnamen zu OVHcloud transferieren, der derzeit von einem anderen Registrar verwaltet wird. Dieser Domainname darf nicht abgelaufen oder gesperrt sein.

Einen Domainnamen für Ihre Tätigkeit finden

Manchmal ist es schwierig, den passenden Domainnamen zu finden. Weltweit sind bereits mehrere Hundert Millionen Domainnamen reserviert und werden verwendet. Wählen Sie daher einen verfügbaren und passenden Namen. Ein Standard-Domainname mit den üblichen Schlüsselwörtern ist oft bereits registriert oder auf dem Sekundärmarkt verfügbar. Wenn Sie also Ihre Marke registrieren, dann überprüfen Sie gleichzeitig, ob Ihr Handelsname oder Unternehmensname auch als Domainname verfügbar ist. Im Allgemeinen lässt sich dieser Name am einfachsten als Webadresse vergeben. Für Ihre Besucher ist das auch der eingängigste. Der Name muss für Ihre Besucher und Kunden einfach zu merken sein; also brauchen Sie einen kurzen und prägnanten Domainnamen. Es steht Ihnen frei, mehrere Domainnamen zu reservieren. Je nach Verwendungszweck kann dies sinnvoll sein. Außerdem können Sie eine Weiterleitung zu dem Server bewirken, auf dem Ihre Website gehostet ist. Möchten Sie diesen Namen auch als Teil einer E-Mail-Adresse verwenden? Bitte verzichten Sie in diesem Fall auf Umlaute, da nur der ASCII-Code dafür unterstützt wird.

Der Markt für Domainnamen

Von den Hunderten Millionen Domainnamen im Umlauf sind einige sehr gefragt. Auf einem Sekundärmarkt bieten Inhaber Domainnamen zum Verkauf an. Generische Domaines können je nach Branche sehr hohe Summen erzielen. Der Verkäufer bestimmt den Preis. In der Regel kalkuliert er das kommerzielle Potenzial dieses Domainnamens mit ein. Eine Strategie der Suchmaschinenoptimierung (SEO) besteht darin, bei der Übernahme eines Domainnamens von der Dauer seines Bestehens zu profitieren.