Was ist ein Bare Metal-Server?


Ein Bare Metal-Server ist ein physischer Computer und wird von einem einzigen Kunden verwendet. Im Allgemeinen mieten Kunden Bare Metal-Server von einem Anbieter für Rechenzentren. Bei OVHcloud heißen sie auch Dedicated Server. Bare Metal-Server unterscheiden sich von virtuellen Servern und weiteren Serverprodukten. Zum Beispiel wird das Metallgehäuse mit Prozessor, RAM und sonstigen Komponenten als eine Einheit gemietet, auch als Single Tenant-Umgebung bekannt. Nur ein Kunde hat darauf Zugriff. Der Kunde wählt außerdem das Betriebssystem für seinen Bare Metal-Server und gestaltet ihn je nach den spezifischen Anforderungen der Workloads aus.

Servers and datas

Warum „Bare Metal“-Server?

Der Name geht auf das physische Metallgehäuse des Servers zurück. Hier befinden sich die Ressourcen, die sich der Kunde zusammenstellt: Rechenleistung, RAM, Speicher, Software und Netzwerkkomponenten. Vor dem Aufkommen des Cloud Computing kauften Unternehmen üblicherweise Server vom Typ Bare Metal und bewahrten sie in einem eigens eingerichteten Computerraum auf.

Die Entwicklung der Bare Metal-Server

Als Internet und Cloud noch nicht weit verbreitet waren, war die Verbindung zwischen physischen Standorten äußerst langsam und sehr teuer. Damit die Mitarbeiter Zugriff auf Geschäftsanwendungen hatten, kauften Unternehmen Bare Metal-Server und warteten sie im Serverraum. Mit Netzwerkkabeln wurde die Desktop-Computer, „Clients“, der Mitarbeiter mit den Servern verbunden.

Die globale Kommunikationsinfrastruktur entwickelte sich weiter; schnelle Glasfaserverbindungen zwischen Standorten ließen sich nun viel einfacher und günstiger aufbauen. Die Unternehmen begannen, ihre Serverräume zu bündeln und als zentrale Rechenzentren zu gestalten.

Cloud und Bare Metal

Wenn Unternehmen ihre eigenen Bare Metal-Server in einem Rechenzentrum betreiben, hat dies viele Vor- und Nachteile. Aus dieser Ausgangslage ging die Cloud hervor. Es ist nämlich ebenso zeitaufwendig wie kostspielig, selbst zu skalieren, da neue Hardware bestellt und installiert werden muss. Die Hardware zu reduzieren ist nicht kosteneffizient, denn wenn die teure Server-Hardware schon einmal bezahlt ist, dann soll sie natürlich auch zum Einsatz kommen.

Bare Metal-Server und virtuelle Server im Vergleich

Fehlende Flexibilität und ineffiziente Investitionen für unnötige Hardware trugen dazu bei, dass Ressourcen gemeinsam genutzt wurden: Virtuelle Server und Maschinen gewannen an Beliebtheit. Auf der Hardware eines Cloud-Anbieters ließen sich virtuelle Server unkompliziert konfigurieren und einsetzen. Mehrere Kunden teilen sich die Kosten für die Hardware. So zahlt der einzelne Kunde weniger, als für einen eigenen physischen Server.

Für Unternehmen stellte sich schnell heraus, dass ein virtueller Server für einige Aufgaben effizienter war. Er konnte bei Bedarf gemietet und sehr schnell bereitgestellt werden, ebenso einfach ließ er sich abschalten, wenn er nicht mehr benötigt wurde. Das Mieten erforderte außerdem keine hohen Vorauszahlungen.

Die Grenzen virtueller Server

Virtuelle Server haben jedoch auch ihre Grenzen, und so werden wieder verstärkt Bare Metal-Server verwendet. Ein häufiges Anwendungsszenario ist ein Workload, der Höchstleistung und Sicherheit erfordert. Virtuelle Server laufen auf gemeinsam genutzter Hardware, Workloads von anderen virtuellen Servern auf derselben Hardware können deshalb die Leistung beeinträchtigen.

Bei der Wahl zwischen einem Bare Metal-Sever und einem virtuellen Server werden daher meistens Preis, Leistung und Sicherheit gegeneinander abgewogen. Wenn Ihre Workloads bestmögliche Leistung und Sicherheit erfordern und das nötige Budget dafür vorhanden ist, bietet Bare Metal eine performante Lösung.

Bare Metal CPU und GPU

Bestimmte Workloads erfordern hohe Kapazitäten für die parallele Verarbeitung. Grafikprozessoren (GPUs) schneiden hier besser ab als CPUs (Central Processing Units). CPUs sind vielseitig einsetzbare Prozessoren und für die unterschiedlichsten Aufgaben konzipiert. Dies ist der häufigste Prozessortyp. Mit ihm verarbeiten Computer Ein- und Ausgabevorgänge.

GPUs sind nicht ganz so vielseitig wie CPUs. Dafür sind sie ungleich schneller beim Verarbeiten paralleler mathematischer Vorgänge auf Grundlage mehrerer Datensätze. Sie haben nämlich Tausende Prozessorkerne, die gleichzeitig laufen. Für Grafik-Workloads sind sie daher besonders geeignet, sowie auch für wissenschaftliche Berechnungen, Machine Learning und künstliche Intelligenz.

Bare Metal-Server können mit sehr leistungsstarken GPUs ausgestattet werden und sind daher sehr beliebt für Grafikdesign, Spiele und sogar Crypto Currency Mining.

Bare Metal-Server und Managed Bare Metal

Managed Bare Metal ist ein Cloud-Dienst auf Grundlage dedizierter Bare Metal-Server. Diese Lösung ist ideal für Unternehmen, die die Leistung und Sicherheit von Bare Metal-Servern benötigen, aber nicht den Aufwand für deren Verwaltung und Wartung betreiben möchten.

Der Vorteil von Managed Bare Metal liegt im Zugriff der Kunden auf einen Bare Metal-Server oder einen Server Cluster. Leistung und Sicherheit werden nicht von anderen Servern im Rechenzentrum des Cloud-Anbieters beeinträchtigt. Mit Managed Bare Metal können Unternehmen ihre Web-Anwendungen einsetzen, ohne die Infrastruktur dafür selbst betreiben zu müssen.

Die Teams von OVHcloud konfigurieren und optimieren die Plattform und sorgen für deren Verfügbarkeit. Alle unsere Managed Bare Metal Essentials Pakete beinhalten die Lösung vRealize von VMware.

Die Vorteile der Bare Metal-Server von OVHcloud

OVHcloud bietet ein breites Spektrum an Bare Metal-Technologien. Hosten Sie Ihre Website, bauen Sie eine robuste Infrastruktur auf, richten Sie Ihre Maschine auf Ihre Workloads aus - ein paar Klicks genügen. Binnen zwei Minuten stellen wir Ihren Server bereit, mit unbegrenztem Traffic und gratis Setup.

Die Bare Metal-Server von OVHcloud haben eine Bandbreite von 500 Mbit/s. Sie lassen sich als dedizierter Cluster konfigurieren oder in eine hybriden Infrastruktur in mehreren Rechenzentren integrieren. Ein privates Netzwerk mit hoher Bandbreite verbindet sie untereinander. Bei den Bare Metal-Servern ist ein Service Level Agreement (SLA) von 99,9% und mehr inklusive, sowie ein DDoS-Schutz und 500 GB kostenfreier Speicherplatz für Storage und Backup Ihrer Daten.

Bei OVHcloud finden Kunden eine große Auswahl aus Betriebssystemen für Bare Metal-Server und können sich direkt über das Kundencenter oder eine API mit ihrem Server verbinden.

Bare Metal-Server im Einsatz

Kommunikation in Echtzeit

Die Kommunikation in Echtzeit erfordert Bild- und Tonübertragung in hoher Qualität mit niedriger Latenz. Die Audio- und Videodaten müssen in Echtzeit verarbeitet werden. Dafür braucht es hochleistungsfähige Hardware, die durch nichts beeinträchtigt wird. Bei einem Bare Metal-Server besteht kein Risiko, dass andere Nutzer des Rechenzentrums den Datenaustausch beeinträchtigen. Außerdem wird die Sicherheit erhöht.

Container

Container-Plattformen wie Docker und Kubernetes können auf virtuellen Maschinen und Bare Metal-Servern betrieben werden. Wenn die containerisierte Anwendung jedoch geschäftskritisch ist, sollten etwaige Beeinträchtigungen aufgrund einer ausgelasteten Infrastruktur ausgeschlossen werden. Für kleinere Unternehmen oder Anwendungen besteht eine weitere Option darin, zwei oder mehr containerisierte Anwendungen auf einem Bare Metal-Server auszuführen. So ist die Leistung gewährleistet und die Anwendungen sind nicht den Grenzen virtueller Server ausgesetzt.

Zahlenverarbeitung

Die Leistung von Bare Metal-Servern ist der von virtuellen Maschinen überlegen, daher sind sie besonders für intensive Workloads und Rechenvorgänge geeignet. Beispiele hierfür sind das Rendern oder Aufzeichnen von Grafiken mit hoher Auflösung sowie auch Lösungen für Machine Learning und künstliche Intelligenz.

Hohe Sicherheit

Bare Metal-Server werden nicht von mehreren Unternehmen gemeinsam genutzt, man kann sie sich also wie eine Private Cloud vorstellen. Wenn Sicherheit Priorität hat, kommt dem eine entscheidende Bedeutung zu.

Kontrolle und Konfiguration

Bare Metal-Server sind nur für einen Kunden konfiguriert. Somit eignen sie sich ideal für Workloads, die bestimmte Komponenten erfordern, die über den Standard hinausgehen. Wenn ein Unternehmen beispielsweise Anwendungen mit spezifischer Hardware ausführt, lassen sich Bare Metal-Server an diese Anforderungen anpassen.

Datenbanken

Bare Metal-Server sind gut für das Hosting umfangreicher kritischer Datenbanken mit einer großen Anzahl von Anfragen geeignet. Die Verwendung von Bare Metal sichert die Datenbank ab, außerdem wird deren Leistung nicht durch andere Nutzer des Rechenzentrums beeinträchtigt.

Gaming

Modernes Gaming erfordert das Rendern von komplizierten grafischen Umgebungen, und zwar in Echtzeit und für mehrere Nutzer. Im Videospiel werden alle Bewegungen registriert und ihre Folgen in Echtzeit berechnet. Eines der größten Probleme im Gaming ist die Latenz, selbst die kleinste Verzögerung kann das Spielerlebnis verderben. Bare Metal-Server bieten die notwendige Leistung und Konnektivität für Gaming-Anwendungen - ohne Puffer für die optimale Spielerfahrung.

OVHcloud bietet das ideale Spielerlebnis mit der Rohleistung wassergekühlter Game Dedicated Server auf Basis des AMD Ryzen-Prozessors. Topaktuelle Hardware für Online-Spiele mit unserem DDoS-Schutz.

Internet of Things (IoT) und Edge Computing

IoT-Geräte generieren oft enorme Datenmengen. Erst die Verarbeitung in Echtzeit ermöglicht es, sämtliche Erkenntnisse daraus zu gewinnen. Häufig kommen Bare Metal-Server zum Einsatz, um wichtige Informationen herauszufiltern, die dann an das zentrale Netzwerk gesendet werden.

Auch Workloads durch fahrerlose Autos oder Augmented- und Mixed-Reality-Anwendungen, in der Regel am Rand des Netzwerks, lassen sich gut mit Bare Metal-Servern verarbeiten: Hier ist ihre geringe Latenz bei hoher Leistung ideal.

Bare Metal-Server und OVHcloud

Das Spektrum an Bare Metal-Serverprodukten von OVHcloud beinhaltet sowohl Dedicated Bare Metal-Server, als auch Managed Bare Metal-Server mit VMware-Virtualisierung.

Bei OVHcloud finden Sie Fachwissen und eine große Auswahl an Optionen für Bare Metal. Mit nur wenigen Klicks können wir Ihre Website hosten, Ihre hochgradig resiliente Infrastruktur einrichten und Ihre Maschine nach den Anforderungen Ihrer Projekte ausrüsten. OVHcloud stellt Ihren Server in 120 Sekunden bereit. Wir bieten unbegrenzten Traffic und gratis Setup bei Vertragsbindung.

Die Bare Metal-Server von OVHcloud sind die leistungsstärksten physischen Server auf dem Markt und bieten die höchsten Sicherheitsstandards. Für Workloads, die eine hohe Rechenleistung erfordern und keine Kompromisse bei Leistung oder Sicherheit zulassen, sind Bare Metal-Produkte die ideale Lösung.