Was ist ein FTP-Host?

FTP-Host

Der FTP-Server, auf Englisch „FTP host“, ist ein Speicherplatz, der verwendet wird, um die Dateien Ihrer Websites oder Anwendungen online zu stellen. Über die OVHcloud Webhosting-Angebote erhalten Sie daher Zugriff auf Ihren FTP-Server.

Was ist ein FTP-Host oder FTP-Server? Wozu wird er verwendet?

Definition und Verwendung des FTP-Protokolls

Wie der Name schon sagt, ist das File Transfer Protocol (FTP) ein Protokoll für den Dateitransfer im Internet. Es ermöglicht den Austausch von Befehlen und Daten zwischen einem Computer oder Programm (dem FTP-Client) und einem Server, dem sogenannten FTP-Host. Dieser FTP-Server dient als Remote-Verzeichnis und hostet die Daten Ihrer Website oder Anwendungen, um deren Online-Stellen, Migration oder Freigabe zu erleichtern... praktisch wie ein Datenzentrum.

Mit dem FTP-Protokoll wird über einen FTP-Befehlskanal eine Verbindung zwischen Server und Client hergestellt. In diesem Kanal kann der Webmaster Befehle wie „get“ oder „close“ verwenden, um eine Datei abzurufen bzw. die laufende FTP-Sitzung zu schließen. Er kann außerdem Zeit sparen, indem er ein spezielles Programm für Hosting-Dienste verwendet.

Es gibt zahlreiche FTP-Client-Programme, um diese Befehle zu vereinfachen. Die bekanntesten sind FileZilla und Cyberduck.

Per FTP-Protokoll können also Dateien, Texte und Bilder vom Computer des Website-Managers auf ein Webhosting bzw. den FTP-Host übertragen werden. Sobald diese Daten auf den FTP-Server importiert wurden, können sie veröffentlicht werden und sind somit für Internetnutzer über deren Browser zugänglich.

Es gibt zahlreiche Anwendungsfälle:

  • FTP-Server verwenden, um Daten von einem Computer auf einen anderen zu übertragen
  • ein Intranet einrichten, um Zugriffe zu sichern oder die hochverfügbare Freigabe von Dateien zu ermöglichen
  • Daten auf einem Shared Server hosten, um Speicherplatz auf einem physischen Server freizugeben
  • eine Website erstellen oder Inhalte auf eine neue Domain migrieren
  • wichtige Dateien sichern (Backup)
  • Informationen für mehrere Websites und Domains zentralisieren

Die Unterschiede zwischen FTP, FTPS und SFTP

FTP-Protokoll

Das FTP-Protokoll ist die Standardmethode für die Datenübertragung zwischen einem FTP-Client und einem FTP-Server. Es macht es möglich, die Zugriffe der Benutzer mithilfe von Kennungen und Passwörtern zu regeln.

Auch wenn die Verbindungen zum Server somit gesichert sind, gilt dies nicht für die Datenübertragung. Daten im Transit werden über die FTP-Standards nicht verschlüsselt und können daher von böswilligen Dritten abgefangen werden. Diese Sicherheitslücke ist der Grund für die Entwicklung zweier neuer, sicherer Protokolle: FTPS und SFTP.

FTPS-Protokoll

FTPS ist die gesicherte Version des FTP-Protokolls. Es bringt zusätzliche Sicherheit für Ihren FTP-Server und damit auch für Ihre Website. Daten (Dateien, Logs, ...), die zwischen dem Client und dem FTP-Server übertragen werden, sind hier dank SSL/TLS-Verschlüsselung geschützt.

SFTP-Protokoll

SFTP steht für „SSH File Transfer Protocol“ bzw. „Secure File Transfer Protocol“. Wie FTPS soll auch das SFTP-Protokoll den Datenstrom zwischen FTP-Client und FTP-Server absichern. Hierzu nutzt SFTP ebenfalls einen Verschlüsselungsalgorithmus, den sicheren SSH-Tunnel, um die Daten zu schützen. Darüber hinaus kann die Sicherheit Ihres FTP-Bereichs weiter erhöht werden, indem Sie ein Authentifizierungssystem mit Kennung und Passwort einrichten: den SSH-Schlüssel.

Die Informationen bleiben während des gesamten Prozesses der Datenübertragung über den gesicherten SSH-Tunnel und während der Ordnersynchronisierung unlesbar. Die SSH-Schlüssel verhindern den betrügerischen Zugriff auf die Dateien der auf dem FTP-Server gehosteten Websites.

All dies macht SFTP zum sichersten Protokoll für den Datentransfer zwischen einem FTP-Client und einem FTP-Server.

Zugriffsberechtigung zum FTP-Host erhalten

Jede OVHcloud Hosting-Lösung verfügt über einen oder mehrere dedizierte FTP- oder Multi-FTP-Zugänge.

Für die Verbindung mit Ihrem gesicherten FTP-Speicherplatz benötigen Sie folgende Angaben:

  • einen aktiven FTP-Benutzer oder SSH-Benutzernamen
  • das dazugehörige Passwort
  • die Adresse des FTP-Servers
  • den Verbindungsport zum Server

Alle diese Authentifizierungsdaten werden Ihnen bei der Einrichtung Ihres Hostings per E-Mail mitgeteilt. Sollten Sie das FTP-Passwort, die Host-Adresse oder die Kennung vergessen, bleiben diese Informationen jederzeit über Ihr OVHcloud Kundencenter verfügbar oder können dort geändert werden.

Außerdem können Sie über dieses Interface als Website-Administrator einen Account für neue Benutzer erstellen und die Zugriffsrechte für das Wurzelverzeichnis, eine Domain oder Ihre Datenbanken verwalten. Dies vereinfacht die Verwaltung geteilter Inhalte.

FTP-Server einrichten

Mit der Bestellung eines OVHcloud Webhostings ist der FTP-Server bereits konfiguriert. Über die Optionen in Ihrem Kundencenter können Sie neue Zugriffspfade oder Benutzerzugänge erstellen.

FTP-Client für die Verbindung zum FTP-Server konfigurieren

Die Verbindung zum FTP-Server erfolgt über ein dediziertes Tool, den FTP-Client. Die beiden meistverwendeten kostenlosen FTP-Clients sind FileZilla (Open-Source-Software für Windows- und Linux-Benutzer)

connexion_filezilla

Verwendung von FileZilla mit Ihrem Webhosting


und Cyberduck (kostenlose Software für macOS-Benutzer).

connexion_cyberduck

Verwendung von Cyberduck (MAC)
 

Nach der Installation öffnet der FTP-Client ein Login-Fenster, in dem Sie Ihre Zugangsdaten eingeben können, um auf den Hosting-Dienst zuzugreifen.

Unabhängig vom installierten FTP-Client, verbindet dieser anschließend Ihren Computer mit dem Speicherplatz des FTP-Servers. Um eine Website zu erstellen oder die Ordnerstruktur Ihrer zukünftigen Anwendung zu verwalten, kopieren Sie einfach die zu importierenden Dokumente. Sie können diese auch über das Benutzerinterface wie in einem klassischen Dateiexplorer per Drag and Drop auf den FTP-Server übertragen.

Sind alle Ordner und Skripte auf den Hosting-Server Ihrer Website importiert, können Sie diese online stellen. Ihr Interface und Ihre Webseiten sowie alle im "public_html"-Verzeichnis Ihres virtuellen Servers gehosteten Inhalte sind nun für Internetnutzer verfügbar.

Wo finde ich meinen FTP-Servernamen oder meine FTP-Hostadresse?

Sie haben Ihren FTP-Login oder den mit den Domains und Subdomains Ihrer FTP-Accounts verbundenen Servernamen vergessen? Dann finden Sie die zugehörigen Login-Daten ganz einfach in Ihrem OVHcloud Kundencenter.

Wo finde ich mein FTP-Passwort?

Um betrügerische Zugriffe zu vermeiden, kann Ihr FTP-Administrator-Passwort nicht in Ihrem OVHcloud Kundencenter angezeigt werden. Sie können es jedoch über dieses Interface ändern. Gehen Sie hierzu im Hosting-Bereich Ihrer Websites oder Webanwendungen zum Tab „FTP – SSH“.

Weitere Informationen zu unseren Webservern finden Sie in unseren Anleitungen.