Template zur Automatisierung der Infrastruktur

Automatisieren Sie Ihre Bereitstellungen in der Public Cloud und sparen Sie Zeit

Möchten Sie möglichst unkompliziert mehrere Umgebungen Ihrer B2B-Anwendung unterhalten und dabei flexibel Rechen- und Speicherressourcen für Ihre Business-Anwendungen bereitstellen?
Entscheiden Sie sich für die Public Cloud von OVHcloud und nutzen Sie Infrastrukturen und Plattformen, die über offene Standard-APIs gesteuert werden können.

Zwei Ansätze für mehr Effizienz und Stabilität

Zunächst wählen Sie ein Tool zur Automatisierung. Damit verwenden Sie Ihre Infrastrukturressourcen (virtuelle Server, Festplatten, private Netzwerke) wie Komponenten und können sich auf den Mehrwert Ihrer Software konzentrieren. Entwickeln Sie Ihre Software schneller weiter, gestalten Sie Ihre Produktionsumgebungen robuster.

Die Vorteile der Automatisierung für die geschäftliche Tätigkeit, unabhängig vom Tool:

  • identische Umgebungen sind schnell verfügbar
  • Historisierung und Versionierung Ihrer Umgebungen
  • Audits und Zertifizierungen von Infrastruktur leichter gemacht
  • unkomplizierte Business-Continuity- und Disaster-Recovery-Pläne
  • problemloses Skalieren Ihrer Infrastrukturen

Erste Schritte bei der Automatisierung Ihrer Infrastruktur mit Terraform

Terraform

OVHcloud hat einen offiziellen Terraform-Provider um mit unserer API zu arbeiten.
Hier die 3 wichtigsten Schritte beim Start mit Terraform:

1 - Laden Sie das CLI (Command Line Interface) von Terraform und die Terraform-Anbieter OpenStack und OVHcloud herunter.
2 - Erstellen Sie ein OpenStack-Nutzerprofil in Ihrem Kundencenter und konfigurieren Sie es in Terraform.

3 - Beschreiben Sie Ihre gewünschte Infrastruktur in der HCL (HashiCorp Configuration Language) von Terraform und wenden Sie dann dieses Format an.

Skalieren oder verdoppeln Sie nun Ihre Umgebungen. Dazu müssen Sie nur Ihre HCL-Datei bearbeiten und 3 Befehlszeilen verwenden!

Terraform-logo

Wann ist Infrastructure-as-Code die gute Wahl?

Der Ansatz von Infrastructure-as-Code zielt auf die unteren Schichten Ihrer Plattform. Zu Ihrer Softwarearchitektur verhält sich dieser Ansatz agnostisch. Die meisten Public Cloud Ressourcen können mit Terraform eingesetzt werden, wie Instanzen, Block Storage und private Netzwerke. Weitere, wie Datenbanken, kommen in Kürze hinzu.

Terraform eignet sich besonders in diesen Szenarien:

  • Sie müssen häufig die gleiche Umgebung bereitstellen.
  • Sie haben keine Erfahrung mit Software-Containern.
  • Sie sind bereits mit Post-Installations-Skripten oder Snapshots und Images vertraut.

Bevor Sie Terraform verwenden, beachten Sie bitte:

  • Sie müssen die Betriebssysteme Ihrer virtuellen Maschinen weiterhin pflegen.
  • Terraform behebt keine Störungen.
  • Terraform verwaltet keine automatische Skalierung.

Die Vorteile von OVHcloud

Auch außerhalb der Public Cloud lassen sich mit Terraform Ressourcen einsetzen, zum Beispiel „BareMetal essentials powered by VMware“ oder „Hosted Private Cloud Premier“. Hierbei werden die vSphere APIs verwendet. Die beiden Ansätze lassen sich auch miteinander kombinieren. Erstellen Sie zum Beispiel mit Terraform im Handumdrehen neue Kubernetes-Cluster!

Automatisierung einer mit Kubernetes containerisierten Infrastruktur

Kubernetes

OVHcloud bietet Ihnen einen kostenlosen und vollständig gemanagten Kubernetes-Dienst .


Hier sind die 3 wichtigsten Schritte beim Start mit Kubernetes:

1 - Speichern Sie Ihre containerisierten Anwendungen in einer Registry oder verwenden Sie öffentliche Images.
2 - Erstellen Sie in Ihrem Kundencenter einen gemanagten Kubernetes-Cluster. Verwenden Sie dann kubectl.
3 - Definieren Sie bei Kubernetes den gewünschten Zustand der Container.
 

Sie können auch Instanzen, Block Storage und Loadbalancer mit dem Autoscaling von Kubernetes bereitstellen und rekonfigurieren.

Kubernetes

Wann sollte ich mich für Container-Orchestrierung entscheiden?

Die Orchestratoren konzentrierten sich zunächst auf die oberen Schichten der Plattform, die zu containerisieren sind. Mit einigen gemanagten Angeboten von Managed Kubernetes wie jenem von OVHcloud lässt sich auch die Infrastruktur orchestrieren. Je nach Verwendung Ihrer Container ist nun eine dynamische Skalierung möglich.

Kubernetes eignet sich besonders gut für:

  • Autohealing: automatische Behebung: fällt eine Komponente aus, wird sie neu gestartet
  • Autoscaling: automatische Aufteilung der Workloads und Skalierung
  • Lösungen für Szenarien der Art Multi Cloud, Hybrid Cloud und Micro Service.

Bevor Sie mit Kubernetes beginnen, beachten Sie bitte:

  • Ihre Anwendungen müssen aktuell oder containerisiert sein. Für umfangreiche monolithische Anwendungen ist diese Lösung weniger geeignet.
  • Die Containerisierung erfordert die Bereitschaft, dazuzulernen.
  • Die Wartung von Kubernetes ist anspruchsvoll.  OVHcloud bietet Ihnen jedoch Kubernetes als Service an.

Die Vorteile von OVHcloud

Kümmern Sie sich weder um die Bereitstellung der Komponenten von Kubernetes (die sogenannte Control Plane und Kubelet) noch um die Betriebssysteme auf den von Kubernetes verwalteten virtuellen Maschinen. Unsere Teams installieren und aktualisieren alles: Sicherheitspatches, aktuelle Versionen usw.

Standard-APIs und eine große Auswahl an Tools

Für die Automatisierung von Bereitstellungen gibt es zahlreiche Tools. Die meisten sind nativ kompatibel zu der OpenStack-API der Public Cloud von OVHcloud. Dieselben APIs können Sie für den Einsatz Ihrer eigenen Private Cloud verwenden.

Kubespray und Ansible sind nur zwei Beispiele von vielen weiteren. Terraform und Kubernetes möchten wir Ihnen ausführlicher vorstellen. Diese beiden Technologien sind am beliebtesten, gut dokumentiert und gewährleisten vollständige Reversibilität.

OVHcloud bietet vollständig gemanagte Lösungen für AI und Machine Learning, zusätzlich zu den beiden genannten agnostischen Automatisierungsansätzen für Infrastruktur und Anwendungen. Mit ihnen entwickeln, trainieren und führen Sie aus, ganz nach den Anforderungen an die Datenverarbeitung für Ihre geschäftliche Tätigkeit. Sorgen Sie sich dabei nicht um die Wartung Ihrer Infrastruktur.