Was ist Webhosting?


Webhosting macht eine Webseite im Internet verfügbar. Alle Webseiten werden auf Web-Servern gehostet. Diese Server speichern und verarbeiten alle Dateien, aus denen Webseiten bestehen. Dazu gehören HTML, CSS, JavaScript, PHP und weitere Programmiersprachen für Web-Anwendungen. Web-Server bieten außerdem Speicherplatz für Medieninhalte wie Audiodateien, Bilder und Video.

Web_Hosting_Hero | OVHcloud

Was ist ein Webhosting-Server?

Ein Webhosting-Server ist ein leistungsstarker Computer, der die Anfragen von Nutzern verarbeitet, wenn sie auf Webseiten zugreifen möchten. Wenn eine URL (Uniform Resource Locator) in einen Browser eingegeben oder auf einen Link geklickt wird, wird so eine Verbindung zu einem Web-Server angefragt. Der Web-Server verarbeitet die Anfrage und sendet die Webseiten-Dateien mit den zugehörigen Mediendateien zurück an den Browser. Hier werden sie für den Nutzer sichtbar.

Man kann eine Webseite mit seiner eigenen IT-Ausstattung hosten, was jedoch viel Zeit in Anspruch nimmt. Die Konfigurationen des Web-Servers und die ständige Wartung der „Always On“-Systeme müssen von dem Unternehmen oder der Person durchgeführt werden, die die Webseite veröffentlicht. Das Verwalten der Infrastruktur erfordert zudem ein hohes Maß an technischem Fachwissen. Oft geht es über die Kenntnisse von Einzelpersonen und auch darüber hinaus, was in Unternehmen vorhanden ist. Eine Lösung hierfür bieten die Dienstleistungen eines Webhosting-Anbieters.

Was ist ein Webhosting-Dienst?

Ein Hosting-Anbieter, oder auch Webhost, bietet Dienste an, mit denen sich Webseiten einfach veröffentlichen, warten und sichern lassen. Für Einzelpersonen, die einen Blog veröffentlichen möchten, bis hin zu großen Unternehmen, die ein professionelles und zuverlässiges Hosting suchen, bietet ein Hosting-Anbieter zahlreiche Vorteile.
Solche Anbieter gewährleisten zusätzliche Sicherheit und automatische Backups. Zusätzliche Anschaffungen wie Datenspeicher sind nicht notwendig. Der Hosting-Anbieter übernimmt außerdem die Upgrades, Sicherheitspatches und Wartungsarbeiten.

Die Webhosting-Dienste beinhalten in der Regel 24-Stunden-Monitoring, damit die Webseiten aller Kunden stets verfügbar sind. Integrierter Schutz vor Viren und sonstigen Bedrohungen sowie Backups für Webseiten sind in der Regel ebenfalls Bestandteil der Leistung, um Service-Unterbrechungen zu vermeiden. In den meisten Fällen sind die Kunden weiterhin für die Verwaltung der Backups verantwortlich, ebenso müssen sie ausreichend Speicher vorhalten. In der Regel erfolgt dies an einem sicheren externen Standort.

Wie funktioniert Webhosting?

Mietet ein Nutzer Speicherplatz auf einem Server eines Webhosting-Anbieters, erhält er Zugang zu einem ganzen Spektrum an Diensten und Technologien für das Hosting seiner Webseite. Oft gibt es außerdem noch erweiterbare Optionen für mehr Performance. Kurz gesagt: Ein Hoster gewährleistet Besuchern den Zugriff auf den Server Ihrer Webseite. Bei jeder Nutzeranfrage werden dann Ihre Webdateien im Webbrowser des Besuchers angezeigt.

Die verschiedenen Arten von Webhosting

Je nach Bedarf stehen verschiedene Arten von Webhosting zur Auswahl: gratis, geteilt, dediziert, auf einem Virtual Private Server (VPS) und in der Cloud gehostet. Wir befassen uns mit jedem individuellen Szenario, um Sie bei der Auswahl der optimalen Webhosting-Option zu unterstützen.

Gratis Hosting

Wenn das Budget der einzige Faktor ist, bietet ein gratis Webhosting eine kostenlose Option. Das klingt verlockend. Sollten aber Probleme auftreten, gibt es in der Regel keinen Support. Außerdem ist es am Nutzer selbst, alle technischen Probleme zu lösen. Die Folge sind oft Ausfallzeiten. Bedenken Sie, dass Sie sich mit Ihrer Webseite weltweit präsentieren. Ein kostenpflichtiger Hosting-Dienst mit den Basisfunktionen ist sehr erschwinglich und hilft Ihnen dabei, Ihre Aktivität auszubauen und dabei Ihren guten Ruf zu wahren.

Wenn Sie einen Domainnamen bei OVHcloud registrieren, stellen wir Ihnen 10 MB Speicherplatz für das Webhosting zur Verfügung, sowie einen kostenfreien E-Mail-Account mit 5 MB Speicherplatz.

Shared Hosting

Bei diesem Modell teilen sich mehrere Nutzer die Server-Ressourcen für ihre Webseiten, einschließlich Arbeitsspeicher, Prozessorenleistung, Bandbreite und Speicher. Das Shared Hosting ist die beliebteste Lösung. Durch die gemeinsame Nutzung von Speicherplatz, Rechenleistung und Storage werden hier die Kosten minimiert. Es eignet sich ideal für Unternehmen, die nicht über die technischen Ressourcen zur Verwaltung eines Web-Servers verfügen. Dies übernimmt der Hosting-Anbieter, zusammen mit den Sicherheitsmaßnahmen und der Wartung. Das Shared Hosting wird vollständig verwaltet. Die Nutzer müssen sich also nicht selbst um die Verwaltung der Infrastruktur kümmern, ihren eigenen Code schreiben oder Web-Anwendungen und Webseiten-Dateien handhaben. Diese Art von Hosting eignet sich ideal für WordPress-Webseiten und bekannte Content Management Systems (CMS) wie Joomla! oder Drupal. Kleinere Unternehmen und Einzelpersonen entscheiden sich häufig für Shared Hosting, zumal ihr Traffic relativ vorhersehbar ist. Viele Unternehmen bieten jedoch komplexere und leistungsstärkere Shared Hosting-Dienste für beliebte E-Commerce-Seiten an.

Bei OVHcloud bieten wir eine nutzerfreundliche 1-Klick-Installation beliebter CMS wie WordPress, Drupal und Prestashop mit unkomplizierter Bereitstellung. Unser Performance Hosting unterstützt umfangreiche E-Commerce-Webseiten und verarbeitet die Anfragen Tausender Nutzer gleichzeitig. Kunden können sich darauf verlassen, dass diese Lösung Traffic-Lastspitzen bewältigen kann, zum Beispiel an absatzstarken Tagen wie dem Black Friday, Cyber Monday oder zu Weihnachten - problemlos und ohne Dienstunterbrechung.

Virtual Private Server (VPS) Hosting

Der nächste Schritt vom Shared Hosting führt zum VPS Hosting. Auch hier teilen sich die Nutzer einen Server, dieser ist jedoch virtuell aufgeteilt. So sind die Daten vor anderen Nutzern geschützt. Sollten bei anderen Webseiten auf Ihrem Shared Hosting-Server Traffic-Lastspitzen auftreten, kommt es hierbei zu weniger Leistungseinbußen für Sie. Die Nutzung des VPS Hostings erfordert umfangreichere technischen Kenntnisse, da hierbei der Nutzer den Web-Server samt Betriebssystem sowie die Dateien der Webseite verwaltet und wartet.

Dedicated Hosting

Dedicated Hosting bezeichnet einen dedizierten Server, auch Bare Metal-Server genannt. Er steht nur einem Kunden zur Verfügung und wird also nicht mit anderen Nutzern geteilt. In der Regel erfolgt das Ressourcenmanagement komplett durch den Nutzer, wie schon beim VPS Hosting. Diese Option bietet maximale Leistung und Sicherheit und lässt sich individuell anpassen.

So wählen die Kunden zum Beispiel die Software und das Betriebssystem selbst und erhalten dennoch technischen Support von ihrem Anbieter. Diese Lösung kostet zwar mehr, ist aber ideal für Webseiten mit intensivem Traffic und Datenbanken oder Seiten mit umfangreichem Videomaterial. Hier haben die Nutzer mehr Kontrolle über ihre Ressourcen. Wenn Unternehmen oder andere Nutzer die Möglichkeiten eines Shared Hostings ausgeschöpft haben, gehen sie oft zu einem Dedicated Hosting über.

Cloud Hosting

Ab einer gewissen Unternehmensgröße und einem größerem Publikum im Internet ist Cloud Hosting eine beliebte Option. Ein einzelner physischer Server kann ausfallen, stattdessen verwendet das Cloud Web Hosting ein Netzwerk aus virtuellen Servern. Hier werden die Web- und Web-Anwendungsdaten gleichmäßig auf mehrere Maschinen verteilt. Die Webseite ist so für die Besucher noch besser verfügbar. Plötzliche Traffic-Lastspitzen werden problemlos bewältigt, da automatisch nach Bedarf skaliert wird.

Dem Cloud Hosting liegt das Modell Infrastructure-as-a-Service (IaaS) zugrunde. Hier zahlen die Nutzer nur für die Ressourcen, die sie wirklich verwenden (pay as you go). Meist entscheiden sich Unternehmen für diese Option, in denen fundiertes technisches Fachwissen vorhanden ist. DevOps-Ingenieure verwalten die Infrastruktur einschließlich der Server-Ressourcen für die Webseite, Datenbanken sowie Graphics Processing Units (GPUs) und der gesamten Informationsarchitektur (IA), mit der die Inhalte organisiert, strukturiert und kennzeichnet werden.

Web PaaS, die Platform-as-a-Service von OVHcloud, ist eine automatisierte und vollständig gemanagte Webhosting-Plattform. Hier wird der Quellcode automatisiert auf einer Cloud-basierten Infrastruktur eingesetzt. Web-Entwickler können kontinuierliche Integrations- und Deploymentprozesse (CI/CD) für „Branch Testing“ und Clonen von Web-Anwendungen nutzen. Hierzu sind keine DevOps-Ingenieure erforderlich. Wir übernehmen alles für Sie.

Welches Webhosting ist das richtige für Sie?

Was gilt es bei der Wahl des besten Webhostings zu bedenken? Zunächst ist es naheliegend, Hosting-Dienste gemäß Ihren Anforderungen und eigenen Kenntnissen auszuwählen.

Ein Webhosting-Anbieter nimmt Ihnen viele technische Aufgaben ab. Wenn Sie selbst mehr Kontrolle über die Nutzung von Betriebssystemen oder Open-Source-Distributionen ausüben möchten, ist das ein Fall für Fachleute in Ihrem Unternehmen. Sie haben die Wahl aus einem breiten Spektrum an Hosting-Diensten. Überlegen Sie auch, was für eine Art Webseite Sie hosten möchten. Handelt es sich um einen Blog, eine E-Commerce-Seite oder die Homepage für ein kleines oder großes Unternehmen? Möchten Sie mehrere Webseiten mit unbegrenzten Ressourcen hosten?

Welche Art von Ressourcen benötigen Sie? Gehen Sie von Wachstum aus, möchten Sie Kunden weltweit erreichen? Stehen Sie am Anfang Ihrer Aktivität? Haben Sie bereits einen Domainnamen und möchten Sie E-Mail-Dienste nutzen?

Erste Überlegungen für die Wahl eines Hosting-Anbieters

Domainnamen

Bevor Sie eine Webseite erstellen, benötigen Sie einen Domainnamen. Dieser basiert auf dem Domainnamen-System (DNS). Damit erstellen Sie Ihre Online-Identität. Besucher im Internet geben diesen Namen ein, um sich mit Ihrer Webseite zu verbinden. Viele Webhosts bieten die Registrierung Ihres Domainnamens an und dazu eine große Auswahl an Domainendungen für Top-Level- oder generische Domains, für bestimmte Länder und vieles mehr.

Wenn Sie bereits einen Domainnamen gekauft haben, bieten viele Anbieter den Umzug zu ihnen an. Einige Webhoster bieten ein kostenloses minimales Webhosting an, das sich für Blogs oder kleine Unternehmen in der Anfangsphase eignet. Planen Sie Projekte mit mehreren Webseiten? Dann brauchen Sie einen Anbieter mit Lösungen für Multi Domain Hosting.

E-Mail

Eine E-Mail-Adresse, die zu Ihrer Marke passt, zeigt Ihrer Zielgruppe im Internet, dass Sie seriös und professionell arbeiten. Deshalb ist eine E-Mail-Adresse mit Ihrem registrierten Domainnamen wichtig. Im Internet gehostete E-Mail-Dienste haben den Vorteil, dass sie einfach abonniert und bei Bedarf erweitert werden können.

Für größere Unternehmen sind möglicherweise Kollaborativ-Funktionen von Interesse, wie gemeinsame Kalender und mobiler Zugriff. Ein gutes Hosting-Unternehmen sollte eine breite Palette an E-Mail-Optionen für spezifische Geschäftsanforderungen anbieten.

Bei OVHcloud können wir Ihnen als ersten Schritt schon einmal bei der Registrierung Ihrer Domain helfen. Dazu bieten wir über 800 verschiedene Endungen. Unsere E-Mail-Lösungen lassen sich ganz an Ihren Bedarf anpassen. Außerdem bieten wir alles vom einfachen Hosting bis hin zur Bereitstellung virtueller und privater Exchange Server, die ganz den Anforderungen und Budgets von Unternehmen aller Größe entsprechen.

Weitere Überlegungen vor der Wahl eines Webhosting-Anbieters

Icons/concept/Gear/Gear Arrow Created with Sketch.

Verfügbarkeit

Das Wichtigste für eine Webseite ist die Uptime, also ihre Verfügbarkeit im Internet. Für Unternehmen hängt davon sowohl der Gewinn neuer Kunden als auch der Erhalt bestehender ab. Ist eine Webseite nicht verfügbar, ziehen die Verbraucher weiter. Wählen Sie also einen Anbieter, der eine stabile Verfügbarkeit des Webhosting-Servers gewährleisten kann.

Skalierbarkeit

Wenn ein Unternehmen wächst, wird die Fähigkeit zum Skalieren immer wichtiger. Auch wenn der Start eine kleine statische Webseite ist, stellt sich die Frage, ob der Anbieter das Unternehmen bei seiner Entwicklung begleiten kann. Dies gilt insbesondere für alle Webseiten, die sich an ein weltweites Publikum richten; sie verlangen nach einer stabilen und global aufgestellten Rechenzentrumsinfrastruktur samt Content Delivery Network. Mit ihrer Hilfe sind die Latenzen minimal, sodass die Web-Inhalte schnell bereitstehen - von wo aus auch auf die Webseite zugegriffen wird.

Bei OVHcloud bieten wir ein breites Spektrum an Webhosting-Optionen für alle Ihre Webseiten: von den einfachen bis zu den komplexesten Szenarien. Der Umzug zu unseren Webhosting-Angeboten ist völlig unkompliziert, sodass Sie nahtlos so skalieren können, wie sich Ihr Unternehmen entwickelt. Die Kosten bleiben dabei auf ein Minimum beschränkt.

Icons/concept/Cloud/Cloud Eye Created with Sketch.

Kundencenter

Ein guter Web-Host bietet eine nutzerfreundliche Verwaltungsoberfläche, auch Control Panel oder Kundencenter genannt. Hier verwalten die Kunden unkompliziert E-Mails, Domains und Datenbanken. Dieses Kundencenter sollt es Ihnen auch ermöglichen, SSL-Zertifikate für die Verschlüsselung sensibler Daten zu verwalten. Außerdem sollte ein Content Delivery Network (CDN) bereitstehen, damit die Leistung der Webseite weltweit stabil ist.

cPanel ist ein ebenso beliebtes wie einfaches Interface für die Verwaltung. Plesk wiederum ist optisch ansprechend und intuitiv. Es wird meistens für VPS und Dedicated Hosting verwendet. Beide sind einfach zu bedienen und eignen sich für Unternehmen jeder Größe.

Icons/concept/User/User Support Created with Sketch.

Technischer Support

Manchmal geht etwas schief. Dann ist es wichtig, vorgesorgt zu haben. Ihr Hosting-Anbieter muss Ihnen bei Bedarf mit umfassender technischer Hilfe zur Seite stehen können. Wählen Sie also einen Hoster aus, der zumindest während seiner Arbeitszeit Support per Telefon und E-Mail gewährleistet. Unternehmen im Wachstum benötigen möglicherweise rund um die Uhr verfügbaren Support. Das gilt insbesondere für größere Unternehmen mit komplexeren Webseiten, die schnellere Reaktionen des Supports erfordern.

Icons/concept/Cloud/Cloud Padlock Created with Sketch.

Sicherheit

Wenn Sie Ihre Webseite einem Hosting-Anbieter anvertrauen, ist Sicherheit oberstes Gebot. Zum einen sind Ihre Daten wertvoll, außerdem gibt es viele Kriminelle, die schädlichen Code entwickeln. Daher empfiehlt sich ein Anbieter mit integrierten Sicherheitsfunktionen für den Schutz gegen Viren und Malware sowie der automatischen Bereitstellung von SSL-Zertifikaten (Secure Sockets Layer). Ebenso wichtig ist der Schutz vor Spam und Angriffen vom Typ Distributed Denial of Service (DDoS) zusammen mit automatischen Backups. Ein hohes Maß an Sicherheit ist unerlässlich für den Schutz der Geschäftsdaten und Kundeninformationen.

OVHcloud und Webhosting

OVHcloud bietet ein breites Spektrum an Webhosting-Diensten für Unternehmen jeder Größe: von Unternehmen mit ihrer ersten Webseite bis hin zu Unternehmen mit Multisites und umfassender Sachkenntnis.

Unsere Cloud Web-Lösungen machen den Einstieg leicht und wachsen mit Ihrem Unternehmen. Unsere Lösungen unterstützen sämtliche Projekte: vom Blog oder einer kleinen Webseite für Unternehmen bis hin zu leistungsstarken E-Commerce-Lösungen und komplexeren Web-Deployments für große Unternehmen.

Hosten Sie mehrere Domains mit OVHcloud; Entwickler können ihren eigenen Software-Code mit unserer Web PaaS-Plattform veröffentlichen. Zur Auswahl stehen bedarfsgerechte Support-Level, detaillierte Dokumentation und Zugang zu unserer Online-Community für den Austausch mit anderen Nutzern.

Wir begleiten Sie bei jeder Etappe Ihrer Reise durch das Internet, wie leistungsstark Sie Ihre Webseite auch ausgestalten möchten. Dafür bieten wir unbegrenzte Bandbreite und schützen Ihre wertvollen Daten mit maximalen Sicherheitsvorkehrungen bei allen unseren Webhosting-Lösungen.