Zerto

Immer einen Schritt voraus beim Schutz Ihrer Daten

Behalten Sie alle Alternativen im Auge, um Ihre kritischen Umgebungen vor Datenverlust, technischen Fehlfunktionen oder Dienstunterbrechungen zu schützen. Die Plattform „Zerto“, verwaltet von OVHcloud, garantiert die Resilienz Ihrer Daten in einem Rechenzentrum Ihrer Wahl.

Erleichterte Umsetzung

Nutzen Sie die Vorteile des vollumfänglichen Zugangs zum Interface „Zerto Virtual Manager (ZVM)“ von Zerto über Ihre bestehenden OVHcloud „vSphere“ Accounts. Das „Zerto ZVM“ API ermöglicht es Ihnen, Ihren Notfallplan nach einem Schadensfall weiterzuentwickeln. Mit dem „RESTful“ API können Sie viele Aufgaben automatisieren, die für die Koordinierung der Betriebsaufnahme nach einer Störung notwendig sind. Dabei ist es nicht nötig, das Nutzerinterface von Zerto zu verwenden.

Fortlaufende Synchronisation

Die virtuellen Maschinen werden mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 90 MB/s* kopiert. Das Netzwerk von OVHcloud ist 10 x schneller als der marktübliche Standard. Ihre Daten können daher fast in Echtzeit kopiert werden.

* Festgestellte Durchschnittsgeschwindigkeit während der Synchronisierung über eine Woche zwischen unseren Rechenzentren in Roubaix und Straßburg. Außervertragliche Information .

Sichere Datenübertragung

Die Synchronisierung Ihrer Daten wird durch das private Glasfasernetz zwischen den Rechenzentren von OVHcloud unterstützt. Die Übertragung Ihrer Daten erfolgt über ein VPN, um Ihren Datenaustausch abzusichern.

 

Sie benötigen Hilfe oder Informationen?

Ein Berater von OVHcloud steht Ihnen zur Verfügung und ruft Sie kostenlos zurück.

Schützen Sie Ihre kritischen Daten mit der Plattform „Zerto“

Zerto PRA 6.5

„Zerto“ ist für Unternehmen gedacht, die ihre IT Systeme gegen jegliche Fehlfunktionen, Datenverluste und Dienstunterbrechungen schützten möchten. Ob Sie nun Ihre Umgebung selbst betreiben, oder eine Hosted Private Cloud in einem unserer Rechenzentren haben - schützen Sie Ihre Daten mit unserer Lösung.

Reprise d'activité depuis n'importe quel site primaire chez OVHcloud
Wiederaufnahme des Betriebs von jedem Primärstandort von OVHcloud aus

Bei einem technischen Ausfall werden die vor Ort bei Ihnen gehosteten Anwendungen auf Ihre Infrastruktur bei OVHcloud übertragen.

Reprise d'activité depuis premier un Hosted Private Cloud vers un second
Wiederaufnahme des Betriebs von einer sekundären Private Hosted Cloud

Bei einem technischen Ausfall werden die in Ihrer Hosted Private Cloud gehosteten Anwendungen auf die sekundäre Cloud übertragen, wodurch ihr Speicherort geändert wird.

Schnellkonfiguration von Zerto PRA in Ihrer Hosted Private Cloud

Die Anwendung Ihrer Lösung „Zerto“ erfolgt in wenigen Schritten. Richten Sie zunächst Ihre sekundäre „Hosted Private Cloud“ in einem anderen Rechenzentrum als dem ein, in dem Ihre primäre gehostet wird. Aktivieren Sie nun die  „DRP“-Lösung für den Notfallplan für die etwaigen virtuellen Maschinen. Nutzen Sie dafür Ihr gesichertes Interface „Zerto Virtual Manager“. Migrieren Sie schließlich Ihre Daten mit einem Klick in Ihre neue Infrastruktur. Nun sind sie in Ihrer sekundären Infrastruktur geschützt und von dort aus verfügbar.

Recovery Point Objective et Recovery Time Objective optimisés
Optimierte Vorgaben für Wiederherstellungspunkte („Recovery Point Objective“) und Wiederherstellungszeit („Recovery Time Objective“)

Durch Zerto und die laufende Synchronisierung mit hoher Bandbreite wird das Risiko eines Datenverlustes vor der Verlagerung auf ein Minimum reduziert. Die Wiederherstellungszeit (RTO) wird mit der automatischen Verlagerung der virtuellen Maschinen auf die Notfall-Infrastruktur optimiert.

„Best practices“ für Ihren Notfallplan

Zur Einrichtung Ihres Monitorings: Das Monitoring-Tool muss unabhängig von der untersuchten Infrastruktur sein; die Alarmmeldungen sollten über mindestens zwei Kanäle übertragen werden (z.B. E-Mail und SMS).

Um den Notfallplan in Ihrem Unternehmen zu erstellen, braucht es ein strukturiertes Verfahren, das die zu ergreifenden Maßnahmen genau festlegt. Damit vertraute Mitarbeiter sollten benannt und ein Vorgang zur Eskalation sollte definiert werden, um technische Vorfälle optimal zu bewältigen. Schließlich möchten wir Ihnen nahelegen, monatlich einen Migrationstest durchzuführen.