Bring Your Own IP (BYOIP)


Importieren Sie Ihre IP-Adressen für eine unkomplizierte Migration zu OVHcloud.

IP-Adressen mit OVHcloud importieren: Bring Your Own IP (BYOIP). Importieren Sie mit diesem Dienst Ihre öffentlichen IPv4-Adressbereiche und nutzen Sie sie bei Bedarf als Failover-IP-Blöcke.

Dieser Dienst ist derzeit eingeschränkt verfügbar. Bitte kontaktieren Sie den Support für den Vertrieb von OVHcloud für weitere Informationen.

bring-your-own-ip_hero

Was bringt es, die eigenen IP-Adressbereiche zu importieren?

Sie gewährleisten dadurch auf einfache Art und Weise die unterbrechungsfreie Konnektivität Ihres Unternehmens. Das ist besonders während der Migration Ihrer Dienste in die Cloud wichtig.
Sie bleiben Inhaber der von Ihnen importierten IP-Adressen. Wir kümmern uns um die Ankündigung im Internet und das Routing auf Dienste von OVHcloud.

Icons/concept/Transfer Created with Sketch.

Vereinfachte Verwaltung und Konfiguration

Importieren Sie Ihre IP-Adressbereiche zu OVHcloud. Mit unseren Anleitungen geht das ganz unkompliziert.

Icons/concept/Truck Created with Sketch.

Automatisierte Bereitstellung

Eine automatisierter interner Prozess macht es möglich: Mit nur wenigen Klicks nutzen Sie diesen Dienst und machen sich das Importieren Ihrer IP-Adressbereiche einfach.

Icons/concept/World/World Created with Sketch.

Weltweit verfügbar

Der Dienst BYOIP ist auf vielen Campussen verfügbar. Er lässt sich mit den Lösungen von OVHcloud verwenden, die mit dem Dienst Failover-IP-Block kompatibel sind.

Icons/concept/App/App Script Created with Sketch.

Steuerung mit API

Dieser Dienst ermöglicht es, Ihre IP-Blöcke direkt über die IPFO-APIs zu verwalten und sie so automatisiert bereitzustellen.

Icons/concept/User/User Created with Sketch.

Konfiguration im Kundencenter

Bearbeiten und verwalten Sie Ihre IP-Blöcke auch ganz einfach in Ihrem Kundencenter.

Icons/concept/antiDdosProtection Created with Sketch.

DDoS-Schutz

Der Dienst verfügt über einen Schutz gegen massive Distributed-Denial-of-Service-Angriffe.

Importieren Sie Ihre IP-Adressen

 

Dieser Dienst ist derzeit eingeschränkt verfügbar.
Bitte kontaktieren Sie den Support für den Vertrieb von OVHcloud für weitere Informationen.

Die wichtigsten Funktionen
Icons/concept/Geolocalisation/plan Created with Sketch.

IPv4-Adressbereiche

Die importierten Bereiche werden in Blöcke der Größe /24 unterteilt und wie Failover-IPs gehandhabt.

Icons/concept/Page/Page Certificate Created with Sketch.

ARIN und RIPE

Unterstützt werden IP-Adressbereiche, die bei den RIR (regionale Internetregister) ARIN (American Registry for Internet Numbers) und RIPE (Europäische IP-Netzwerke) registriert sind.

Icons/concept/Import Created with Sketch.

Bring Your Own AS (BYOAS)

Importieren Ihrer AS (Autonomous System) BGP-Nummer.

Icons/concept/dnsAnycast Created with Sketch.

DNS Reverse

Optionale Verwaltung des Reverse-DNS durch OVHcloud.

Icons/concept/Datacenter Created with Sketch.

IP-Adressen und Campus

Bewegen Sie Ihre Blöcke von IP-Adressen frei innerhalb eines Campus.

Was kann Bring Your Own IP?

BYOIP_reputations

Bewahren Sie die Reputation Ihrer IP-Adressen

Die Reputation Ihres IP-Bereichs ist für umfangreiche E-Mail-Nutzung wie zu Marketingzwecken oder Antispam von großer Bedeutung. Importieren Sie Ihre IP-Adressbereiche mit dem Dienst BYOIP von OVHcloud. So behalten Sie die Reputation der IP-Adressen in Ihrer Hand.

Einfache Migration von Diensten zu OVHcloud

Wenn Sie Anwendungen oder Dienste in die Cloud migrieren, ist die unterbrechungsfreie Netzwerkverbindung oft ein kritischer Faktor, insbesondere bei der Verwaltung von IP-Adressen.

Die Kontinuität der IP-Adressierung wird so zu einem Schlüsselfaktor für eine gelungene Migration. Mit dem BYOIP-Dienst von OVHcloud stellen Sie sicher, dass Ihre öffentlichen IP-Adressen wiederverwendet werden. Außerdem vermeiden Sie jegliche Änderungen beim Whitelisting in Ihrem Netzwerk beim Umstellen auf Dienste von OVHcloud.

BYOIP_move-to-cloud
BYOIP_reversibility

Gesicherte Reversibilität für Ihre Infrastruktur

Sie vereinfachen die Migration Ihrer Dienste zu OVHcloud erheblich, wenn Sie einen IP-Adressbereich importieren. So bewahren Sie die Reputation Ihrer IP-Adressen. Ebenso wichtig ist es, die Reversibilität Ihrer Infrastruktur sicherzustellen. Vielleicht möchten Sie einmal zu einem anderen Cloud-Anbieter wechseln, oder auch ein privates Hosting nutzen.

Importieren Sie IP-Adressbereiche zu OVHcloud und entfernen bei Bedarf dieselben Bereiche aus den Diensten von OVHcloud. Ausgenommen davon sind von OVHcloud bereitgestellte IP-Adressen. So garantieren Sie die kontinuierliche Verfügbarkeit Ihrer Infrastruktur.

Liste der kompatiblen Lösungen

BYOIP ist kompatibel mit Bare Metal, Hosted Private Cloud, Public Cloud und unserem privaten Netzwerk vRack.

Liste der verfügbaren Campusse

Sie können Ihre Blöcke importierter IP-Adressen jedem kompatiblen Dienst auf einem Campus zuweisen. Dabei handelt es sich um Rechenzentren, die sich in derselben geografischen Region befinden.

Campus

Rechenzentren

Frankreich - RoubaixRBX
Frankreich - Gravelines GRA
Frankreich - Straßburg SBG
PolenWAW
Deutschland LIM
Vereinigtes KönigreichERI
KanadaBHS
Australien 1SYD
Australien 2SY2
SingapurSGP
Hilfe und Dokumentation

Wie Sie Ihre IP-Adressbereiche importieren und konfigurieren, können Sie in detaillierten Dokumenten und der Online-Hilfe nachlesen.

Anleitungen und Dokumentation

Anleitungen und Dokumentation

Die Online-Hilfe unterstützt Sie Schritt für Schritt dabei, Ihre IT-Lösungen optimal zu nutzen.

Mehr erfahren
Professional services

Professionelle Unterstützung

Unsere Experten beraten Sie bei allen Fragen rund um Ihre Projekte.

Mehr erfahren
Antworten auf die häufigsten Fragen

Was ist der Service „Bring Your Own IP“ von OVHcloud?

Dies ist ein von OVHcloud verwalteter Dienst zum Importieren von IP-Adressen. Dieser Dienst ermöglicht das Importieren und Nutzen öffentlicher IPv4-Adressbereiche mit den kompatiblen Failover-IPs von OVHcloud.

Was ist BYOAS?

BYOAS ist eine Funktion dieses Dienstes. Mit ihr importieren Sie Ihre eigenen AS-Nummern (Autonomous System). Diese müssen bei einem regionalen Internetregister (RIR) wie ARIN oder RIPE registriert sein.

Was ist eine Failover-IP?

Eine Failover-IP erhöht die Dienstkontinuität Ihrer Anwendungen und Systeme. Mit dieser Technologie können Sie schnell eine IP-Adresse oder einen ganzen IP-Adressblock von einem Dienst auf einen anderen übertragen und dabei die Dienstunterbrechung auf ein Minimum beschränken. Zum Einsatz kommt diese Technologie beispielsweise bei der Migration von Diensten, wenn Projekte aus der Entwicklungs- in die Produktionsumgebung übertragen werden. Auch bei Störungen kommt sie zum Einsatz, wenn auf einen Backup-Server umgeschaltet wird.

Wie groß können und müssen IP-Adressbereiche sein, um sie zu importieren?

Mit dem Dienst BYOIP können IPv4-Adressbereiche von mindestens /24 und höchstens /19 importiert werden.

Blöcke welcher Größe kann ich meinen OVHcloud Lösungen zuweisen?

Nach dem Import werden Ihre IP-Blöcke in mehrere Blöcke von /24 aufgeteilt. Diese Blöcke lassen sich dynamisch über die Failover-IP-API zuweisen.

Kann ein und derselbe IP-Adressblock zeitgleich auf mehr als einem Campus verwendet werden?

Nein. Ein IP-Adressblock kann nur auf einem einzigen Campus verwendet werden.

Wie lange dauert das Importieren meiner IP-Adressen zu den OVHcloud Lösungen?

Mit dem Dienst BYOIP von OVHcloud importieren Sie Ihre IP-Adressen mit ein paar Klicks im Kundencenter. Binnen weniger Wochen stehen sie Ihnen zur Verfügung.

Unterstützt der Dienst BYOIP IPv6-Adressen?

Nein. Das Importieren von IPv6-Adressen wird nicht unterstützt.

Wird dieser Dienst mit einem Service Level Agreement (SLA) bereitgestellt?

Unser Dienst BYOIP enthält kein SLA. Die Lösung von OVHcloud, mit der der IP-Adressblock verwendet wird, kann jedoch durchaus ein SLA beinhalten. Das Service Level Agreement ist in diesen Fällen in den für diese Lösung geltenden allgemeinen Bedingungen aufgeführt.